Gesamtuniversitärer Strategieprozess

Auf übergeordneter Ebene sind der Universitätsrat, die Universitätsleitung und die Erweiterte Universitätsleitung für die Entwicklung der Strategie der Universität Zürich zuständig. Innerhalb der Universität Zürich wird der gesamtuniversitäre Strategieprozess vom Generalsekretariat koordiniert.

Neben dem Leitbild der UZH weisen zehn Strategische Grundsätze die Richtung in der strategischen Entwicklung der UZH. Diese Grundsätze wurden von einer Arbeitsgruppe der Erweiterten Universitätsleitung entwickelt und vom Universitätsrat gutgeheissen. Sie sollen ca. alle 10-12 Jahre überprüft werden. Ausgehend von den Strategischen Grundsätzen formuliert die Universitätsleitung alle vier Jahre konkrete Ziele und Massnahmen und hält diese im sogenannten Schwerpunktprogramm der Universitätsleitung fest.

Zweimal pro Jahr, jeweils im Herbstsemester und im Frühjahrssemester, finden zudem bilaterale Strategiegespräche zwischen der Universitätsleitung und den Fakultätsleitungen statt (insgesamt 14 Gespräche pro Jahr). Diese dienen dem kontinuierlichen strategischen Austausch zwischen der Universitätsleitung und den Fakultätsleitungen sowie der Vorbereitung der jährlichen Entwicklungs- und Finanzplanungsklausur der Universitätsleitung. Sie sind zudem ein wichtiger Bestandteil der Evaluationen im 3. Zyklus.