Dienstleistungen für Studierende

(Projekt abgeschlossen)

Hintergrund

In Ergänzung zum Studienangebot bietet die Universität Zürich den Studierenden zahlreiche Dienstleistungen in verschiedenen Bereichen an, wie beispielsweise Sport, Verpflegung, Wohnen, Kinderbetreuung, Beratung, Arbeitsplätze, Zugang zu Instrumenten und Mittel für das Studium. Viele dieser Angebote werden durch die UZH alleine oder in Zusammenarbeit mit Dritten erbracht.

Auftrag

Im Frühjahr 2016 beauftragte die Universitätsleitung die Prüfung der Dienstleistungen Kopieren/Scannen/Ausdrucken (Multifunktionsgeräte), Bücher, Skripte, Kioske, Druck, Bürobedarf, Hard- und Software, UZH-Logo-Artikel, Laufbahnberatung und Stellenvermittlung. Die UZH wollte damit ihr zukünftiges Angebot in diesen Bereichen optimieren.
Zudem beauftragte die Universitätsleitung die Entwicklung von Grundsätzen für die Erbringung der Dienstleistungen für Studierende.

Ergebnisse

Die Grundsätze für die Erbringung von Dienstleistungen (PDF, 189 KB) wurden anfangs 2017 von der Universitätsleitung verabschiedet.
Für jede der oben erwähnten Dienstleistungen wurden SWOT-Analysen und verschiedene Entwicklungsszenarien erstellt. Darin eingeflossen sind u. a. Resultate einer umfassenden Umfrage bei Studierenden und Mitarbeitenden. Die Empfehlungen des Projektteams wurden im Juli 2017 der Universitätsleitung vorgelegt. Da einige der betrachteten Geschäftsfelder von der Zentralstelle der Studierenden der UZH (ZSUZ) bewirtschaftet wurden, wurde vor einem Entscheid zu den verschiedenen Dienstleistungen das Verhältnis zwischen der UZH und der ZSUZ genauer beleuchtet. Aufgrund des Konkurses der ZSUZ wurde Letzteres gegenstandslos.

Mit UZH Print Plus 4Students wird die Dienstleistung Kopieren/Scannen/Ausdrucken seit Frühjahr 2018 auch für die Studierenden durch die UZH sichergestellt. Die Multifunktionsgeräte können mit der UZH Card bedient werden. Die Preise für Kopieren und Drucken sind günstiger geworden, Scannen ist gratis.
Diesen neuen Dienst für die Studierenden haben die Abteilungen Zentrale Informatik und Material und Logistik in wenigen Monaten mit grossem Einsatz implementiert.

Die Dienstleistungen studiumsrelevante Software, Merchandising (UZH-Logo-Artikel), Laufbahnberatung und Stellenvermittlung werden wie bisher weiterhin durch die entsprechenden Abteilungen der Zentralen Dienste (Zentrale Informatik, Kommunikation, Career Services) sichergestellt.

Im Bereich Hardware zeigte es sich, dass kein Bedarf für ein von der UZH gesteuertes Angebot besteht.

Mit dem Konkurs der ZSUZ wurden die Kioske, Studierendenläden und die Druckerei geschlossen. Die UZH prüfte, ob ein zentral gesteuertes Angebot für die Unterstützung bei der Produktion von Abschlussarbeiten sowie Skripten am Standort der UZH nötig wäre. Aus verschiedenen, insbesondere wirtschaftlichen, beschaffungsrechtlichen und betrieblichen Gründen wird jedoch darauf verzichtet. Es bleibt den Studierenden weiterhin freigestellt, wo sie ihre Abschlussarbeiten drucken und binden wollen. Informationen zu den Anforderungen und Beratung erhält man bei den jeweiligen Studiendekanaten. Viele Anbieter gewähren Studierendenrabatte. Auch den Dozierenden wird es weiterhin freigestellt, ob und wo sie ihre Skripte drucken wollen.
Auf den Flächen der Kioske wurden Kaffeeverkaufslokale eingerichtet, wo auch diverse Artikel für den täglichen Bedarf erhältlich sind.

Das Projekt wurde im November 2018 abgeschlossen.